Rendite Management Concept GmbH

Zwenkau02

In der Stadt Zwenkau und ihrer Umgebung ist

man für alle Lebenslagen bestens gewappnet

 

Die Stadt Zwenkau, in der sich unser aktuelles Objekt (mehr hier: https://bit.ly/2Lptojm) befindet, bietet seinen aktuell rund 9.000 Einwohnern eine erstaunliche Dichte verschiedenster Einrichtungen und Naherholungsgebiete. So kann zum Beispiel der differenzierte Einzelhandel der Stadt problemlos alle täglichen Bedürfnisse decken. Lebensmittelmärkte, diverse Bäckereien, Fleischereien, Obsthändler und Discounter machen den täglichen Einkauf leicht. Aber auch Optiker, Radhändler, Fotostudios, Elektronikhändler, Banken und vieles mehr findet man vor Ort. Soll es dann doch mal das große Shopping sein, dann ist die Stadt Leipzig nicht weit.

 

Zwenkau07

 

Sieben Kinderbetreuungseinrichtungen, zwei Grundschulen und ein freies Gymnasium stehen der jungen Generation bereit. Auch dem Krankheitsfalle ist Sorge getragen: Sechs Allgemeinmediziner und zahlreiche Fachpraxen vom Zahnarzt, über den Augenarzt bis hin zum Hals-, Nasen- Ohrenarzt kümmern sich um die Gesundheit. Und für den Fall der Fälle steht in Zwenkau auch eine Klinik zur Verfügung.

 

Neben diesem reichhaltigen Angebot der Nahversorgung ist man in Zwenkau auch in allen anderen Lebenslagen gut gewappnet. Über 60 Vereine sorgen für ein abwechslungsreiches Freizeitangebot vom Sport bis zur Kultur. Eines der herausragenden Naherholungsbiete ist dabei das sogenannte „Neuseenland“, zu dem der Zwenkauer See seit 2015 als jüngstes Mitglied gehört.

 

Zwenkau01

 

Für den Erhalt der biologischen Vielfalt, die Revitalisierung der Flussauen, eine hohe Qualität der Fließgewässer und den verbesserten Hochwasserschutz in und rund um die wachsende Stadt Leipzig soll die Koordinierungsfunktion des Grünen Ringes Leipzig für dieses Gebiet gestärkt werden. Durch Beschluss im Stadtrat wurde daher die Fortschreibung des Regionalen Handlungskonzeptes (RHK) des Grünen Ringes Leipzig bestätigt.

 

„Die Herausforderungen einer wachsenden Stadt sind nur in Wechselwirkung und enger Zusammenarbeit mit dem sich ebenfalls entwickelnden Umland zu bewältigen“, hebt Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal als Sprecher des Grünen Ringes Leipzig hervor. „Somit wachsen auch die Aufgaben der interkommunalen Kooperation. Mit der Beschlussfassung soll eine Stärkung und Betonung des Konzeptes erreicht werden, die die hohe aktuelle Bedeutung dieser Arbeitsgrundlage unterstreicht.“

 

In den verschiedenen, ständig neu erscheinenden Förderaufrufen auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene könne, so der Politiker, mit dem Verweis auf das mit Beschlusskraft wirksame RHK die künftige Fördermitteleinwerbung für die Stadt Leipzig und die beteiligten Kommunen entscheidend erleichtert und beschleunigt werden. Zahlreiche Förderprogramme greifen nur, wenn auch regionale Konzepte durch die Stadt- und Gemeinderäte legitimiert sind.

 

Zwenkau01a

 

Derzeit gehören dem Grünen Ring Leipzig 13 Kommunen (Markkleeberg, Markranstädt, Taucha, Schkeuditz, Zwenkau, Pegau, Rackwitz, Großpösna, Böhlen, Brandis, Borsdorf, Belgershain) und zwei Landkreise als Mitglieder an. Aufgaben sind die abgestimmte regionale Landschafts- und Gewässerentwicklung sowie die touristische Infrastrukturentwicklung. Zu zentralen Themen der Regionalentwicklung soll die Arbeit zwischen der wachsenden Stadt Leipzig mit den umgebenden Kommunen und Landkreisen noch mehr gestärkt werden.

 

Schwerpunkte der aktuellen Fassung des Regionalen Handlungskonzepts sind unter anderem eine stärkere Fokussierung auf demografische Entwicklungen, den Strukturwandel sowie die Herausforderungen in den Bereichen Klimaschutz und Risikoprävention. Außerdem sollen Kommunikation, Beteiligung und Teilhabe gefördert und die regionale Handlungsfähigkeit in koordinierten Arbeitsprozessen verstetigt werden.

Dieser Ansatz soll aber nicht nur innerhalb der Mitgliedskommunen des Grünen Ringes Leipzig gelebt, sondern auch länderübergreifend initiiert und ausgebaut werden.

 

Die Handlungsfelder werden unter den Begriffen „Stabile Landschaft/Stabile Ökosysteme“, „Erlebbare Landschaft“, „Essbare Landschaft“ und „Innovative Landschaft“ eingeordnet und bearbeitet. So wie bisher auch gehandhabt, wurden 14 Schlüsselprojekte benannt. Beispielhaft sind die Entwicklung der Flussauenlandschaft von Elster, Pleiße und Luppe, ein klimaangepasstes Wassermanagement, ein nachhaltiges Flächenmanagement sowie die verbesserte Erlebbarkeit der Seenlandschaften (Fotos, Pläne: Stadtverwaltung Zwenkau/Katharina Gärtner, RMC – Rendite Management Concept GmbH).

Unsere neuesten Nachrichten

Luftaufnahme der RMC

Nutzen Sie 20 Jahre Erfahrung für Ihre finanzielle Sicherheit!

Im oft unübersichtlichen Dschungel der verschiedensten Kapitalanlagen wünschen Sie sich einen exakten und nachhaltigen Wegweiser? Gerne setzen wir unsere inzwischen mehr als 20-jährige Erfahrung gewinnbringend für Ihre finanzielle Sicherheit ein.

Jetzt kennenlernen

Team Homepage web neu

Das Team der RMC GmbH steht Ihnen immer beratend zur Seite!

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung für den größtmöglichen Erfolg beim Kauf Ihrer Immobilie. Hand in Hand kümmern wir uns mit Ihnen um die Optimierung Ihrer Rendite und stellen uns immerwährend die Frage: „Wo können wir noch etwas für Sie verbessern?“

Unser Team

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen

Details ansehen Verstanden Ablehnen