Rendite Management Concept GmbH

Radefeld02c

Bei Transaktionen dominieren die Eigentumswohnungen - Preise

liegen überall höher als im Vorjahr - Höchster Umsatz seit 1990

 

Mit 6.984 Kauffällen lagen die Transaktionszahlen leicht über dem Ergebnis der letzten beiden Jahre. Der Umsatz in Höhe von 3,4 Milliarden Euro ist der höchste Umsatz, der durch den Gutachterausschuss seit 1990 in der Stadt Leipzig, in deren Nähe in Radefeld sich unser aktuelles Bestandsobjekt (mehr dazu hier: https://bit.ly/389Oeud) befindet, registriert wurde.

 

Radefeld01

 

Der Gutachterausschuss in der Stadt Leipzig, eine unabhängige Behörde, deren Geschäftsstelle beim Amt für Geoinformation und Bodenordnung angesiedelt ist, hat nun den Grundstücksmarktbericht 2019 vorgelegt. Er beinhaltet die wesentlichen Daten und Auswertungen zum Leipziger Immobilienmarkt im Jahr 2019.

 

Entwicklung der Kauffallzahlen

Die Anzahl der erfassten Kaufverträge stieg um sechs Prozent von 6.574 auf 6.984 Kauffälle, wobei die Entwicklungen in den einzelnen Teilmärkten sehr heterogen sind. Die deutlichsten Zuwächse gibt es mit elf Prozent im Teilmarkt des Sondereigentums (Eigentumswohnungen), dessen Anteil an den Gesamtkauffallzahlen rund 76 Prozent beträgt (unbebaute Grundstücke rund acht Prozent, bebaute Grundstücke rund 16 Prozent).

 

Kauffallzahlen

 

Bei den bebauten Grundstücken ist ein Rückgang von zehn Prozent zu verzeichnen, die unbebauten Grundstücke lagen leicht (drei Prozent) über dem Vorjahresergebnis. Die Entwicklung des Geldumsatzes stellt sich etwas einheitlicher dar, insgesamt sowie bei den bebauten Grundstücken und dem Sondereigentum lagen die Werte bei rund 20 Prozent über dem Vorjahresniveau. Lediglich bei den unbebauten Grundstücken sind die Umsätze leicht rückläufig (drei Prozent). Die Anteile am Gesamtumsatz betragen für die unbebauten Grundstücke rund 6 Prozent, die bebauten Grundstücke rund 64 Prozent und das Sondereigentum rund 30 Prozent.

 

Entwicklung der Geldumsätze

 

Unbebaute Grundstücke

Im Teilmarkt der unbebauten Grundstücke stiegen die Preise in allen untersuchten Baulandkategorien (Geschosswohnungsbau, individueller Wohnungsbau, Gewerbegrundstücke). Grundstücke für den Geschosswohnungsbau kosten 2019 im Durchschnitt rund 700 Euro/m², das sind vier Prozent mehr als im Vorjahr. Die Dynamik der Wertentwicklung hat sich damit nach rund 50 Prozent im Vorjahr (2017 zu 2018) deutlich verlangsamt. Einfamilienhausgrundstücke kosten im Durchschnitt 230 Euro/m² (+acht Prozent), Gewerbegrundstücke rund 75 Euro/m² (+15 Prozent).

 

Eine Übersicht zu den durchschnittlichen Bodenwerten zum Wertermittlungsstichtag 31.12.2019, differenziert nach Zonen, die nach Art und Maß der Nutzung weitgehend übereinstimmen, stellt der Gutachterausschuss in der Stadt Leipzig auch mit den Bodenrichtwerten zur Verfügung, die online (www.bodenrichtwert.leipzig.de) bereitgestellt werden.

 

Bebaute Grundstücke

Dem Rückgang der Kauffallzahlen (-zehn Prozent) bei den bebauten Grundstücken steht ein deutlich höherer Umsatz (+23 Prozent) gegenüber. Daraus ergibt sich insgesamt ein höheres Preisniveau, das sich im Detail wie folgt darstellt: Sanierte Mehrfamilienhäuser (191 Kauffälle) erzielen im Durchschnitt Preise in Höhe von 1.659 Euro pro Quadratmeter-Wohnfläche (+sechs Prozent) und unsanierte Mehrfamilienhäuser (34 Kauffälle) 1.293 Euro pro Quadratmeter-Wohnfläche (+26 Prozent). Die höchsten Preise für sanierte Mehrfamilienhäuser wurden in den Stadtbezirken Mitte und Süd mit über 2.000 Euro Quadratmeter-Wohnfläche registriert.

 

Mit 535 verkauften Ein- und Zweifamilienhäusern gibt es in diesem Teilmarkt 2019 exakt so viele Eigentumswechsel wie 2018. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um elf Prozent auf rund 162 Millionen Euro. Das freistehende Einfamilienhaus (Baujahre 1991 bis 2009) kostet im Durchschnitt rund 420.000 Euro (rund 3.000 Euro Quadratmeter-Wohnfläche), Reihenmittelhäuser rund 280.0000 Euro und Reihenendhäuser rund 295.000 Euro.

 

Bei den bebauten Gewerbegrundstücken (Wirtschaftsimmobilien) steigt der Umsatz bei rückläufigen Kauffallzahlen (-17 Prozent) auf 1,07 Milliarden Euro, damit beträgt der Umsatzanteil der Wirtschaftsimmobilien am Gesamtumsatz rund 31 Prozent (Anteil an Gesamtkauffallzahlen rund drei Prozent).

 

Eigentumswohnungen

Mit rund 76 Prozent aller Transaktionen (circa 30 Prozent des Gesamtumsatzes) dominiert dieser Teilmarkt, ähnlich wie in anderen Großstädten, die Kauffallzahlen des Leipziger Immobilienmarktes. Dabei nehmen die Wiederverkäufe sanierter Eigentumswohnungen mit einem Anteil von rund 70 Prozent an allen Eigentumswohnungen eine hervorgehobene Stellung ein.

 

Der durchschnittliche Kaufpreis sanierter Eigentumswohnungen im Erstverkauf (ohne Stellplatzanteil) stieg 2019 um elf Prozent auf rund 4.500 Euro pro Quadratmeter-Wohnfläche. Die Preise lagen zwischen rund 2.700 und 6.200 Euro pro Quadratmeter-Wohnfläche. Beim Wiederverkauf sanierter Eigentumswohnungen (ohne Stellplatzanteil) reicht die Preisspanne von rund 420 bis 4.700 Euro pro Quadratmeter-Wohnfläche. Der Mittelwert aller ausgewerteten Preise lag mit 1.821 Euro pro Quadratmeter-Wohnfläche zwölf Prozent über dem des Vorjahres.

 

Geldumsätze

 

Eigentumswohnungen in neu errichteten Wohnanlagen (inklusive Stellplatzanteil) erzielten 2019 einen durchschnittlichen Kaufpreis in Höhe von 4.288 Euro pro Quadratmeter-Wohnfläche (rund 3.000 bis 6.500 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche) und lagen damit um vier Prozent über dem Vorjahresniveau. Der durchschnittliche Preis im Wiederverkauf (inklusive Stellplatzanteil) lag bei 1.907 Euro pro Quadratmeter-Wohnfläche (+sieben Prozent) in einer Spanne von rund 600 bis 6.800 Euro pro Quadratmeter-Wohnfläche.

 

Während bei Erstverkäufen von Eigentumswohnungen in sanierten Altbauten die Käuferinnen und Käufer zu rund 94 Prozent nicht aus Leipzig stammten, hatten beim Wiederverkauf rund 34 Prozent ihren Wohnsitz in Leipzig. Bei den Neubauten (Erstverkauf) beträgt der Anteil der Erwerberinnen und Erwerber, die ihren Wohnsitz in Leipzig haben, rund 25 Prozent (Wiederverkauf rund 36 Prozent). Die dargestellten Anteile sind in den letzten Jahren nahezu identisch (Fotos/Pläne: RMC – Rendite Management Concept GmbH/Stadt Leipzig).

Radefeld web neu 16

Unsere neuesten Nachrichten

Luftaufnahme der RMC

Nutzen Sie 20 Jahre Erfahrung für Ihre finanzielle Sicherheit!

Im oft unübersichtlichen Dschungel der verschiedensten Kapitalanlagen wünschen Sie sich einen exakten und nachhaltigen Wegweiser? Gerne setzen wir unsere inzwischen mehr als 20-jährige Erfahrung gewinnbringend für Ihre finanzielle Sicherheit ein.

Jetzt kennenlernen

Team Homepage web neu

Das Team der RMC GmbH steht Ihnen immer beratend zur Seite!

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung für den größtmöglichen Erfolg beim Kauf Ihrer Immobilie. Hand in Hand kümmern wir uns mit Ihnen um die Optimierung Ihrer Rendite und stellen uns immerwährend die Frage: „Wo können wir noch etwas für Sie verbessern?“

Unser Team

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen

Details ansehen Verstanden Ablehnen