Rendite Management Concept GmbH

Abschuss Sporthalle

Landeshaupstadt Magdeburg investiert 24,6 Millionen Euro in neue Sportstätten - Fünf

werden noch in diesem Jahr in Betrieb genommen - Aufwertug für die gesamte Region

 

In der Landeshauptstadt Magdeburg, in deren Nähe sich zwei unserer aktuellen Bestandsobjekte in Burg und in Calbe (mehr: https://bit.ly/3lqFhoA; https://bit.ly/3tGZDwL) befinden, wird auch 2021 fleißig gebaut – darunter: zahlreiche Sportstätten. Die Sanierungen und Neubauten werden durch den Eigenbetrieb Kommunales Gebäudemanagement koordiniert und betreut.

 

Burg web 1

Burg web 2

 

Einer der bedeutendsten (Sport)-Neubauten ist die Drei-Feld-Sporthalle im Lorenzweg im Nordwesten Magdeburgs. Der Rohbau ist schon gut vorangeschritten und liegt 1,5 Monate vor dem Terminplan. Die neue Sporthalle im Lorenzweg soll planmäßig 2023 für die Schul-, Vereins- und Wettkampfnutzung zur Verfügung stehen. Vier Millionen, der insgesamt 10.932.000 Euro Gesamtkosten, stammen aus Fördermitteln des Landes. Das betreuende Architekturbüro hatte veranschlagt, dass der Rohbau inklusive des Dachtragwerkes in rund 13 Monaten errichtet ist. Baubeginn war im Oktober 2020, die Fertigstellung somit für November 2021 prognostiziert.

 

„Durch den beauftragten Rohbauunternehmer konnte bisher mit Einsatz entsprechender Technologien und Kapazitäten der Bauablauf beschleunigt werden“, so Thomas Brüggemann, Projektleiter im Bereich Hochbauinvestitionen im städtischen Eigenbetrieb Kommunales Gebäudemanagement.

 

Burg web 26

 

Der Rohbau könnte also bereits im Mai 2021 fertiggestellt sein. Die neue Drei-Feld-Sporthalle soll künftig auch für Sportveranstaltungen genutzt werden können. Mit einer maximalen Publikumszahl von 1.048 Personen oder einer Hallenbestuhlung für bis zu 300 Personen bietet der Neubau Platz für den Handball sowie verschiedene andere Ballsportarten, für Kampfsport, Gesundheitssport oder auch Tanzsportveranstaltungen.

 

Das Kommunale Gebäudemanagement betreut derzeit elf Sportstättenbauten in Magdeburg. Sowohl die Planung als auch die Realisierung von notwendigen Sanierungsarbeiten oder Neubauten sind ein langer Prozess. Aktuell werden in der Landeshauptstadt vier Sporthallen saniert.

 

Zu den Sanierungssportstätten zählen:

 

  • Sporthalle Grundschule „Moldenstraße“ – Teilsanierung für 406.000 Euro
  • Sporthalle Grundschule „Hegelstraße“ – Dachinstandsetzung für 100.000 Euro
  • Sporthalle Gemeinschaftsschule „Ernst Wille“ – Teilsanierung für 1.700.000 Euro
  • Schwimmhalle Diesdorf – Erneuerung Edelstahlbecken und Filteranlage für 1.200.000 Euro

 

Burg web 27

 

Mit einer Sanierung wird gewährleistet, dass die Hallen weiterhin den Sicherheitsnormen gerecht und als Sportstätten genutzt werden können. Neben dem Erhalt baut die Landeshauptstadt Magdeburg derzeit auch sechs neue Sportstätten:

 

  • Drei-Feld-Sporthalle im Lorenzweg für 10.900.000 Euro
  • Sporthalle der Grundschule „Am Westring“ für 3.500.000 Euro
  • Sporthalle der Grundschule „Westerhüsen“ für 2.4000.000 Euro
  • Erweiterungsbau der Trainingsstätte der Vereine VSB und USC in Stadtfeld West für 2.840.000 Euro
  • Sportplatzfunktionsgebäude für die SG Handwerk in Neue Neustadt für 1.500.000 Euro
  • Sporthalle der BbS„Hermann Beims“ für 3.500.000 Euro

 

Die Gesamtkosten der neugebauten Sportstätten in Magdeburg betragen rund 24.640.000 Euro. Fünf der insgesamt zehn sanierten bzw. neu erbauten Sportstätten werden noch 2021 in Betrieb genommen:

 

  • Halle der Grundschule „Westerhüsen“ – geplant für Mitte 2021
  • Grundschule „Am Westring“ – geplant für Herbst 2021
  • Gemeinschaftsschule „Ernst Wille“ – geplant für Frühjahr 2021
  • Berufsbildenden Schule „Hermann Beims“ – geplant für Frühjahr 2021
  • Schwimmhalle Diesdorf – geplant für September 2021
    (Fotos: RMC – Rendite Management Concept GmbH/Stadtverwaltung Magdeburg)

Alle News im Archiv: