Rendite Management Concept GmbH

Denkmalobjekt in der Stadt Leipzig im östlichen Stadtteil Volkmarsdorf
ab 222.395 Euro
Volkmarsdorf.
Denkmalobjekt in der Stadt Leipzig im östlichen Stadtteil Volkmarsdorf
Spezial: Denkmal
Objektart: Mehrfamilienhaus
Objekt ID: 1322
Kategorie: ETW zum Verkauf
Status: verfügbar
Baujahr: um 1900
Grund: 914,42 m²
Haus: 46,82 bis 74,73 m²

Objektbeschreibung:

 

  • Denkmalgeschütztes Mehrfamilienwohnhaus mit sechs Geschossen
  • 16 Wohneinheiten, davon zwei Maisonette-Wohnungen im DG
  • Erbaut: um 1900
  • Sanierung/Modernisierung: 2020/2021
  • Ausreichend Fahrradstellplätze
  • Moderne Wohnungsgrundrisse
  • Echtholzparkettböden in den Wohnräumen
  • Keramikfliesen in den Bädern
  • Küchen mit Parkett- oder Fliesenböden
  • Moderne Elektrotechnik
  • Fußbodenheizungen in allen Wohnungen
  • Holzfenster mit Isolierverglasung
  • Alle Wohnungen mit Balkonen, Loggien oder Terrassen
  • Rückwärtige Fassade mit Wärmedämmverbund-System
  • Pro Wohnung ein Kellerabteil
  • Komplett erneuerte Schal- und Wärmehaut und Dacheindeckung
  • Neu gestaltete und begrünte Außenanlage
  • Bäder mit Wanne und/oder Dusche
  • Neueste Sanitär- und Heizungstechnik
  • Gas-Brennwerttherme
  • Denkmalabschreibung nach §7i EStG
  • KfW-Förderung Programm 151
  • Gesamtwohnfläche: 914,42 Quadratmeter
  • Wohnungsgrößen: von 46,82 bis 74,73 Quadratmeter
  • Kaufpreise: ab 222.395 Euro

 

Lage Stadtteil Volkmarsdorf:

 

Unser Objekt ist ein Einzeldenkmal der Jahrhundertwende, es ist in der Denkmalliste der Stadt Leipzig als Kulturdenkmal erfasst. Es handelt sich um ein Reihenhaus und schließt an beiden Giebelseiten an die Reihenbebauung einer ruhigen Anliegerstraße an. Die beiden anliegenden Häuser sind bereits saniert und voll vermietet.

 

Die gelbe Klinker-Fassade unseres Gebäudes, welches um 1900 errichtet wurde, ist sparsam, aber über den Fenstern und unter dem Dach mit floralen Elementen detailreich verziert. Holzpaneele und Stuckelemente befinden sich im Eingangsbereich. Die Fassadengliederung, wird weitestgehend in Original belassen, das heißt künstlerisch, baugeschichtlich und städtebaulich erhalten.

 

Nach der Sanierung werden insgesamt 16 Wohneinheiten entstehen, die den Bedürfnissen des modernen Wohnens angepasst werden. Zudem werden dem Wohnensemble zur Wertsteigerung eine Balkonanlage und Loggien hinzugefügt. Der hofseitige Garten wird gärtnerisch gestaltet. Zudem wird die Anlage Fahrradstellplätze sowie eine eigene Aufzugsanlage erhalten.

 

Mit Sachverstand und Fingerspitzengefühl wird so aus einer verblassten Immobilie ein schmuckvolles Investment. In enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Handwerkern und Projektentwicklern entsteht eine Immobilie, welche den Glanz der Gründerzeit wieder aufleben lässt und dem neuesten bautechnischen Standard entspricht. Besonderes Augenmerk wird auf die denkmalgerechte Sanierung des Kulturdenkmals im Sinne des § 2 des Sächsischen Denkmalschutzgesetztes gelegt.

 

Der Leipziger Osten:

 

Unser Objekt befindet sich im ruhigen Stadtteil Volkmarsdorf im Leipziger Osten, nahe der Innenstadt. So ist beispielsweise der Hauptbahnhof nur etwa zwei Kilometer entfernt. Innerhalb von fünf Minuten erreicht man außerdem die B2. Von hier können zügig die Autobahnen A9 und A14 und auch der Flughafen Leipzig-Halle angefahren werden.

 

Der überschaubare Stadtteil Volkmarsdorf grenzt im Norden an Schönefeld, im Osten an Sellerhausen, im Süden an Anger-Crottendorf und im Westen an Neuschönefeld sowie an Neustadt. „Im Osten geht die Sonne auf“ – ist der Wahlspruch des Leipziger Ostens, der sich zeitnah zu einem konkurrenzfähigen Stadtteil entwickeln wird.

 

Mit dem höchsten relativen Wachstum in Leipzig von 8,6 Prozent im Jahr 2014 lässt Volksmarsdorf die anderen Stadtteile hinter sich. Wer hier wohnt, kann Leipzig mitgestalten und die typische Leipziger Kultur und bunte Vielfalt erleben. Der rasante Aufstieg von Volkmarsdorf und den angrenzenden Stadtteilen ist begründet in der strategischen Neuorientierung der Stadt Leipzig. Diese Quartiere bilden eines der Schwerpunkte im integrierten Stadtentwicklungskonzept 2020.

 

Demnach werden kommunale und private Akteure besonders gefördert, um die Zukunfts- und Konkurrenzfähigkeit Volkmarsdorfs weiter zu entwickeln. Der Stadtteil Volkmarsdorf ist kulturelles Zentrum des Leipziger Ostens. Parks und grüne Naherholungsflächen, vielseitige Cafés und Restaurants, innovative Ladengeschäfte und ausreichende Einkaufsmöglichkeiten sind ebenso charakteristisch wie die architektonische Mischung aus gründerzeitlichem Wohnflair, Genossenschaftswohnungen und Neubauten.

 

Außerdem ist das Viertel gut an das städtische Bus- und Bahnnetz angebunden. Drei wichtige Linien erreicht man problemlos zu Fuß. Auch Schulen und Kitas sind ausreichend in der näheren Umgebung vorhanden. Parks und Grünanlagen gibt es im weitläufigen Umfeld, wie z. B. der Stadtteilpark „Rabet“ oder der als Kulturdenkmal ausgewiesene Mariannenpark, welcher als einer der wenigen unverfälschten Volksparkanlagen Deutschlands gilt.

 

Die Stadt Leipzig:

 

16.000 neue Einwohner im Vergleich zu dem Jahr zuvor – ein Trend in Leipzig , der nun bereits seit vier Jahren konstant nach oben zeigt. Niedrige Lebenshaltungskosten und eine lebendige Kulturszene ziehen vor allem junge Menschen an. Vorbei scheint es mit der Nachwendedepression zu sein.

 

Seit dem Tiefstand 1998 (437.101 Einwohner) geht es wieder stetig bergauf. So leben mittlerweile über 600.000 Einwohner in der Heldenstadt. Wenn die ersten Sonnenstrahlen auf die Dächer der historischen Stadt leuchten und die Knospen sprießen, kann dieses Leben auch wahrgenommen werden. Die unzähligen Parks werden bevölkert, in Freisitzen lässt man es sich wieder gut gehen und das beliebteste Verkehrsmittel der Leipziger – das Fahrrad – wird wieder aus dem Keller geholt.

 

Leipzig kann auch im Bereich der Hochkultur auf eine lange und erstklassige Tradition zurückblicken. Der Thomanerchor mit seinem berühmtesten Kantor Johann Sebastian Bach, das Gewandhausorchester, der „Neuen Leipziger Schule“ und großen wie auch kleinen Theatern stehen für Qualität und Inspiration. Daneben hat sich eine „Kultur der Selbstentfaltung“ entwickelt, die es vor allem für junge Menschen interessant macht, nach Leipzig zu kommen.

 

Neben dem kulturellen Aspekt, der diese Stadt so lebenswert erscheinen lässt, ist es vor allem der Auwald mit seinem naturnahen Charakter, der entschleunigt und den Leipziger zur Ruhe finden lässt.

Features:
Ausstattung
Personenaufzug Gartenanteil Denkmalgeschützt Terrasse Balkon Parkett
No location available
No reviews for house

Kommentar hinzufügen
Titel
Kommentar
Bewertung

CAPTCHA_picture
Tippen Sie die Buchstaben, die Sie im Bild oberhalb sehen, in das untere Feld.
Nachricht senden

Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen

Details ansehen Verstanden Ablehnen