Rendite Management Concept GmbH

Renditeobjekt mit Mietgarantie in Berlin - Pankow
111.600 € - 281.000 €
Pankow.
Renditeobjekt mit Mietgarantie in Berlin - Pankow
Spezial: Neubau
Objektart: Eigentumswohnung
Objekt ID: 1252
Kategorie: ETW zum Verkauf
Status: verkauft
Baujahr: 2018/19
Haus: 20,86 m² - 51,96 m²

Objektbeschreibung:

 

  • Indexierter Mietvertrag über 20 Jahre inkl. Verlängerungsoption
  • Mietausfallbürgschaft
  • 40 Mietwohnungen mit 1 bzw. 2 Zimmern
  • Neubauobjekt – Mietbeginn 01.07.2019
  • Ca. 21 m² - ca. 52 m² Wohnungen
  • Betreiber mit über 25 Jahren Erfahrung
  • Erhöhte Haftung des Mieters
  • Inkl. Facility-Management
  • Hoher Mietertrag

 

Das Objekt „Die neue 39“ in Berlin – Pankow bietet ein sicheres Investment in ein soziales Projekt. Der Betreiber der Anlage, die VIA mit Sitz in der Hauptstadt, ist in seiner 25-jährigen Geschichte einer der größten gemeinnützigen Träger mit heute mehr als 1.200 Mitarbeitern geworden. Das erworbene Wohneigentum wird dabei vom Betreiber angemietet. Hier wird ein indexierter Mietvertrag mit 20 Jahren Laufzeit sowie einer 5-jährigen Verlängerungsoption und einer attraktiven Startmiete von 14,40 € pro m² geschlossen. Der Mietbeginn ist für den 30.06.2019 geschuldet, wobei bereits der 31.03.2019 angestrebt wird. Dank der Mietausfallbürgschaft tragen Investorinnen und Investoren zudem keinerlei Mietausfallrisiko. Zudem besteht eine erhöhte Haftung des Mieters, was zusätzlich eine Substanzsicherheit schafft. Der Neubau mit seinen 1 bis 2 Zimmer-Wohnungen und Wohnungsgrößen von 21 m² bis 52 m² wird von einem eigenen Facility Management-Team betreut um sicherzustellen, dass die Eigentümer möglichst wenig Aufwand mit Ihrer Investition bei einer soliden Rendite haben werden.

 

 

Lage:

 

Kreativ, Weltoffen, Attraktiv und Vielfältig – die Bundeshauptstadt Berlin zieht wie kaum eine andere Metropole in Europa die Menschen so in seinen Bann. Die Metropole, mit heute ca. 3,6 Millionen Einwohnern von 25 verschiedenen ethischen Gruppen die bevölkerungsreichste und flächengrößte Gemeinde Deutschlands, wächst daher stetig weiter. Auf Grund des Rufes als Weltstadt der Kultur, Politik, Medien und Wissenschaften zieht es Menschen aus allen Ecken Deutschlands und darüber hinaus in die Stadt an der Spree und der Havel. Vor allem die kreative Jugend prägt daher heute das Stadtbild, was Berlin 2005 als erste Stadt weltweit den Titel „Stadt des Designs“ einbrachte. Doch auch die Industrie und Wirtschaft profitiert von den zahlreichen jungen Leuten, die in Berlin ihr Glück suchen. So pocht das Herz der Start-Up Szene Europas in der Hauptstadt, alleine 2015 wurden mehr als 41.000 neue Unternehmen geschaffen, von denen heute einige wie zum Beispiel Zalando zu den erfolgreichsten Konzernen Deutschlands zählen. Ebenso genießen die Bildungs-und Forschungseinrichtungen internationalen Ruf. Wenig verwunderlich ist es daher, dass bereits 40 Nobelpreisträger an den diversen Instituten und Hochschulen ihr Wissen an die nächsten Generationen weitergaben. Derzeit sind fast 200.000 Studentinnen und Studenten in Berlin ansässig und profitieren von den Standortvorteilen der Hauptstadt. Einige der Wichtigsten Bildungseinrichtungen sind die Humboldt-Universität, die European School of Management and Technology, die TU sowie Mediadesign Hochschule und die Kunsthochschulen, welche zur kulturellen Vielfalt der Stadt beitragen. Neben der Bildung und den vielen jungen Unternehmern profitiert die Wirtschaft Berlins vor allem von den Zuwendungen des Staates in die Forschung. Jährlich werden rund 1,8 Milliarden Euro in die Wissenschaft investiert – mit Erfolg. Rund 13 % der Patentanmeldungen der Wissenschaft aus Deutschland kommen aus Berlin, wo derzeit weit mehr als 60.000 Beschäftigte an den gut 70 außeruniversitären öffentlichen Forschungseinrichtungen lehren, forschen und arbeiten. Daher kommen die bedeutendsten Wirtschaftszweige in der Bundeshauptstadt auch aus den Bereichen Biotechnik, Medizintechnik, Pharmazie, Energietechnik sowie Medien-Informations-und Kommunikationstechnik.

 

Auch kulturell ist Berlin die herausragende Stadt in der Bundesrepublik und steht in dem Ruf einer europäischen Weltstadt. Als Produktionsstätte verschiedener Zweige der Kreativwirtschaft gilt man als internationaler Anziehungspunkt für Kulturschaffende. Das hierbei angebotene Programm lässt keine Wünsche offen: 3 Opernhäuser, welche von mehreren Orchestern und Chöre bespielt werden, zahlreiche Bühnen und Arenen für verschiedenste Veranstaltungen von Musik bis Tanz, Theaterbühnen mit Weltruf wie das Berliner Ensemble und das Deutsche Theater sowie eine Vielzahl von Museen und Sportstätten bieten den Berlinerinnen und Berlinern ein Facettenreiches Freizeitprogramm. Hinzu kommen international angesehene Festivals und Preisverleihungen wie die Berlinale, ein Filmfestspiel, welches als das größte Publikumsfestival der Welt gilt, der Karneval der Kulturen, das Jazzfestival Berlin oder das Literaturfestival. Und auch auf der kulinarischen Seite findet man in Berlin mit 12 Sterne-Restaurants einiges zu entdecken.

 

Die hier angebotene Immobilie befindet sich im Bezirk Pankow, dem flächenmäßig zweitgrößten Stadtteil der Hauptstadt. Pankow ist dabei das Zentrum der Start-Up-Industrie in Berlin. An die 45.000 Unternehmen, von denen 74 % nur bis zu 5 Mitarbeiter haben bzw. sich noch in der Gründungsphase befinden, sind hier angesiedelt. Hier konzentrieren sich vor allem Firmen in der IT-Kreativ-und Medienwirtschaft. Doch auch eine Vielzahl von Konzerngründungen im Bereich Biotechnik sind in Pankow ansässig, welche zum einen durch den BioTech-Park und zum anderen durch einen der größten Klinikstandorte Europas gefördert werden. Wenig verwunderlich ist es daher, dass der Stadtteil Pankow als der Bezirk der „Neuberliner“ gilt, welche vor allem von der Zentrumsnahen Lage sowie den zahlreichen Grünanlagen angezogen werden. Nördlich vom Ortskern Pankows, in Niederschönhausen, findet sich sodann das Objekt „Die neue 39“. Der Ortsteil wird vor allem von alten Villen und Mehrfamilienhäusern aus der Zeit von 1900 bis 1920 geprägt und spielte nicht nur in der Geschichte Berlins, sondern auch der Bundesrepublik eine Bedeutsame Rolle: In einem Nebengebäude des Schlosses Schönhausen tage der sogenannte „Zentrale Runde Tisch“ der DDR, der bedeutsame Schritte für die Wiedervereinigung in die Wege leitete. Den zukünftigen Mieterinnen und Mietern wird es an nichts fehlen. In der näheren Umgebung finden sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, welche auch zu Fuß leicht erreichbar sind. Die vielen Restaurants und Cafés laden die Anwohner zum Verweilen ein und auch die medizinische Versorgung ist mit den vielen in der Umgebung angesiedelten Ärzten hervorragend. Die Anbindung an das Netz des öffentlichen Nahverkehrs ist mit den nahegelegenen Bus-und Tramhaltestellen ebenso vorhanden, sodass man als Anwohner nicht auf ein Auto angewiesen ist.

 

 

Ausstattung:

 

  • Massivbauweise
  • Isolierverglase Kunststofffenster
  • Selbstschließende Hauseingangstüren
  • Fliesenböden in Holzoptik im Wohnbereich
  • Hochwertige Sanitärgegenstände
  • Zentrale Gasheizung – Deckenheizsystem
  • Aufzug im Objekt
  • Moderne Fliesen in den Bädern
  • Großer Fahrradkeller

 

Die hier angebotene Immobilie wird in Massivbauweise errichtet. Hierbei werden die tragenden Wände sowie die Außenwände mit Ziegel, die nichttragenden Innen-und Wohnungstrennwände in Trockenbauweise gebaut. Die Wohnungen selbst werden eine gehobene Ausstattung erhalten. Zunächst werden die isolierverglasten Kunststofffenster mit ggf. einer automatischen Zwangsbelüftung eingebaut. Die bodentiefen Fenster erhalten zur Absturzsicherung ein feuerverzinktes Gelände, die Wohnungen im Erdgeschoss überdies elektrische Einbau-oder Aufsatzrollläden. Die Hauseingangstüren werden selbstschließend oder mit einem Obertürenschließer in gefertigter Alu-oder Kunststoffausführung verbaut werden. Die Wohnungstüren sind in Holzausfertigung mit Türspion. Alle Fußböden der Wohnungen werden mit Fliesen/Feinsteinzeug belegt, wobei der Wohnbereich eine Holzoptik und die Bäder eine dunkele Farbgebung erhalten. Zudem wird eine hochwertige Sanitärgrundausstattung eingebaut werden. Die Wohnungen werden von einem modernen Deckenheizsystem beheizt, welches durch die Gas-Zentralheizung bzw. alternativ durch einen Brennwertkessel mit KWK aus einem BKHW befeuert wird. Die Steuerung erfolgt über einen Raumthermostat. Überdies ist zu erwähnen, dass das Haus eine Aufzugsanlage sowie einen großen Fahrradkeller erhält.

Features:
Ausstattung
Personenaufzug Gartenanteil
No location available
No reviews for house

Kommentar hinzufügen
Titel
Kommentar
Bewertung

CAPTCHA_picture
Tippen Sie die Buchstaben, die Sie im Bild oberhalb sehen, in das untere Feld.
Nachricht senden